Alles Wissenswerte über

HEader

zurück zum Blog-Lexikon

1. Was bedeutet Header und was ist das?

Header wird die oberste Sektion einer Internetseite genannt, auch „Kopfbereich“ oder „Kopfzeile“.

blog website header schema

Wie bei Facebook oder Twitter beinhaltet der Header auch bei Wordpress-Blogs oft ein Bild oder ein Logo, das im oberen Bereich querformatig angelegt ist. Es ist damit zentrales Element des Headers.

Drumherum platzieren sich meistens die Navigation und Links zu anderen Kanälen: Social Media, Newsletter, RSS-Feeds etc. Am Beispiel von Sinas Blog Ferndurst kannst du die einzelnen Elemente sehr gut erkennen: 

wordpress website blog header ferndurst

Grundsätzlich bist du in der Gestaltung deines Headers frei und kannst deiner Kreativität freien Lauf lassen. Warum eine gewisse Grundstruktur aber trotzdem sinnvoll ist, erfährst du weiter unten.

2. Was kann ein Header beinhalten?

Ein Header kann theoretisch komplett so aufgebaut sein, wie du es dir wünscht. Die gängigen Elemente sind die folgenden:

  • Logo
  • Blogtitel
  • Untertitel
  • Header-Bild (Querformatiges Bild über die ganze Breite)
  • Seitensuche
  • Social Media-Links
  • Navigation / Menüleiste
  • weitere individuelle Menüs oder Links
  • Sprachwechsel

3. Wie sollte ein Header aufgebaut sein und warum ist das wichtig?

Der Header dient dazu, dem Seitenbesucher auf Anhieb das Thema der Webseite klarzumachen und Orientierung in der Seitenstruktur zu ermöglichen. Du solltest also deutlich machen, wie man sich auf deiner Seite fortbewegen kann.

Für den visuellen Effekt verwenden viele Blogs ein thematisches Bild im Kopfbereich: zum Beispiel Landschaften für Reiseblogs, Lebensmittel für Gastroblogs usw. Solltest du ein eigenes Logo haben, kannst du dieses natürlich auch im Header platzieren.

Neben der visuellen thematischen Einordnung hast du im Header Platz, Orientierungshilfe zu geben. Die Menüleiste, Social Media-Links, ein „Über uns“ oder auch die Seitensuche sind Elemente, die klassischerweise im Header zu finden sind.

Dass so wichtige Elemente wie die Menüleiste oben angesiedelt sind, hat ganz pragmatische Gründe: Seitenbesucher beginnen zwangsweise oben ihren Seitenbesuch – und die meisten enden auch dort. Von hier aus „springen“ sie also weiter hinein in deine Seite.

4. Wie füge ich ein Bild oder mein Logo in den Header ein?

Die meisten Themes bieten die Möglichkeit, den Header mit nur ein paar Klicks anzupassen: Wenn du dich in deiner Wordpress-Benutzeroberfläche befindest, klickst du links auf "Design > Customizer". 

wordpress blog header anpassen im customizer

Im sich öffnenden Customizer kann die Bearbeitung des Headers je nach Theme unterschiedlich funktionieren. Einige Themes zeigen direkt "Header" im Menü des Customizers an, andere haben separate Einstellungsmöglichkeiten für "Logo & Favicon" oder das "Menü". 

Klicke dich am besten durch die einzelnen Menüpunkte des Customizers und schau, wo du welche Anpassungen vornehmen kannst. Bei unserem Theme bestehen die folgenden Möglichkeiten:

wordpress website header anpassen
wordpress header anpassen einstellungsmöglichkeiten

Diese Funktionen werden von fast jedem Theme abgedeckt:

  • Logo anzeigen oder verbergen
  • Logo / Bild hochladen
  • Anpassung der Größe des Logos (Image Logo Width)
  • Menüs zuordnen


Beachte, dass ein Header-Bild eine bestimmte Auflösung haben sollte, damit es korrekt angezeigt wird. Die genaue Auflösung des querformatigen Bildes wird dir durch das Theme bzw. Template vorgegeben, das du nutzt.

Was, wenn ich noch kein eigenes Logo habe?

Kein Problem. Das CMS WordPress bietet dir an, im Header erstmal nur deinen Blogtitel (einfache Schrift) und den Untertitel zu platzieren. Zusätzlich kannst du einen standardisierten Hintergrund auswählen, zum Beispiel eine Schraffur oder eine farbige Fläche.

Wenn du Hilfe beim Design eines Logos benötigst, können wir dir das kostenlose Tool Canva empfehlen. Hier findest du viele Logovorlagen, die du einfach anpassen kannst. 

Ein professionelles Logo erhältst du auch schon ab 5$ bei Fiverr

Bevor du ein Logo designest, solltest du jedoch einen Namen für deinen Blog entwickelt haben.

Weitere spannende Inhalte zum Thema Header

Bock auf einen eigenen blog?

Dann starte mit unserem kostenlosen Online-Schnupperkurs "Blogger werden" in dein Blog-Abenteuer:

Autor

BENNET POLENZ


Co-Founder bei Blog Wings und Online Marketing Stratege. Hat bereits Marken wie BRAVO, Cosmopolitan, InTouch und Wunderweib zu mehr Wachstum verholfen.

>