Alles Wissenswerte über das

BACKEND

zurück zum Blog-Lexikon

1. Was ist das Backend?

Wenn du auf einer Webseite surfst – so wie gerade auf blog-wings.de – siehst du das Frontend, also die sichtbare Oberfläche des Blogs. Das Backend hingegen bleibt dir verborgen. 

Dabei spielt sich im Backend alles ab, das die Seite aussehen lässt, wie du sie siehst. Hier legst du Homepage-Elemente an, fügst Blogeinträge hinzu oder bestimmst über Design-Aspekte wie Hintergrundfarbe, Logo etc.

Früher war das Backend bei Internetseiten ein komplizierter Wust aus HTML- und Zahlencodes. Mit der Einführung von Content Management Systemen (CMS) wie WordPress wurde dieser Bereich vereinfacht und benutzerfreundlich gestaltet.

2. Das Backend in WordPress

Zutritt zum Backend erhältst du, nachdem du WordPress auf deiner Seite installiert hast und den Login-Bereich unter [DeineDomain]/wp-login oder [DeineDomain]/wp-admin aufrufst. 

wordpress backend login

Nach Eingabe deiner Nutzerdaten befindest du dich im Backend von WordPress – also dem Bereich, in dem du deinen ganz persönlichen Blog verwalten, gestalten und mit Inhalten füllen kannst. Für gewöhnlich landest du nach der Eingabe deiner Login-Daten im WordPress Dashboard:

wordpress backend dashboard

Man kann sich das Backend wie den Regieraum einer Live-Fernsehproduktion vorstellen: hier laufen alle möglichen Ideen, Bilder und Inhalte ein.

Du kannst im Backend nun entscheiden, was der Zuschauer – also dein Seitenbesucher – sehen soll. Indem du Blogeinträge verfasst, Bilder hinzufügst, das Layout gestaltest, bestimmt du über den „Output“, der unter deiner Domain zu sehen ist.

Dieser Output ist im Frontend, also der Webseite, sichtbar.

In unserem Regieraum wäre dies das endgültige Fernsehbild, das die Zuschauer vor den Bildschirmen zusehen bekommen.

3. Die Live-Vorschau von WordPress verknüpft Backend und Frontend

WordPress macht es dir leicht, im Backend zu arbeiten: alles ist sehr intuitiv und selbsterklärend. Insbesondere die Live-Vorschau (Customizer) ist ein wichtiger Bestandteil davon. Mit ihr kannst du direkt sehen, wie sich eine Veränderung im Backend auf das Aussehen im Frontend auswirkt:

frontend bearbeitung beispiel ferndurst mit wordpress customizer

Nimmst du eine Anpassung vor, wird sie dir in der Live-Vorschau direkt angezeigt. Gleichzeitig sehen sie Seitenbesucher, die gerade auf deinem Blog surfen, diese Veränderung solange nicht, bis du sie abspeicherst bzw. "veröffentlichst".

Dadurch kannst du im Backend sehr viel herumprobieren, ohne jedes Mal für alle sichtbar das Aussehen deiner Seite zu ändern.

Eine schöne Tour durch das gesamte Backend von WordPress liefert LevelUp Tuts auf Youtube:

In unserem Lexikon-Eintrag "Frontend" erfährst du alles über das Pendant zum Backend. 

 Zur Veranschaulichung ein kleiner Comic von Quora. ;-)  

comic erklärung frontend backend

Quelle: Quora

Benötigst du Unterstützung bei der Erstellung deines Blogs?

Dann ist unser E-Book "Blog erstellen leicht gemacht" genau das Richtige für dich!

>